Tab unten



Tab unten

Jugendkader Allgemeines

D-Kader sind Landeskader und werden vom jeweiligen Landesfachverband benannt. Die Festlegung bundeseinheitlicher Kriterien für die Landeskader erfolgt zwingend durch den Spitzenverband. Der D-Kader bildet die erste offizielle Stufe im Kadersystem. Die Aufnahme in das Kadersystem erfolgt grundsätzlich erst nach einem mehrjährigen Grundlagentraining im Sportverein. Der D-Kader ist Schwerpunkt der Landesförderung. Die Landesfachverbände fördern im Alter des Aufbautrainings die Sportler mit der höchsten langfristigen Erfolgsperspektive im Spitzensport und rekrutieren daraus die Landesauswahlmannschaften für Deutsche Meisterschaften und Ländervergleichswettkämpfe. Die Verweildauer der einzelnen Athleten innerhalb des D-Kaders soll – unabhängig vom Einstiegsalter – maximal drei Jahre betragen. Die Zugehörigkeit zum D-Kader endet in der Regel mit dem 18. Lebensjahr.

Der D/C-Kader umfasst einzelne, vom Spitzenverband aufgrund besonderer Spitzensportperspektive ausgewählte Athleten aus dem D-Kader. Der Spitzenverband erarbeitet dafür bundeseinheitlich die Kaderkriterien. Die Mitglieder liegen in der zugeschriebenen langfristigen Erfolgsperspektive über dem D-Kader und altersmäßig unter dem bzw. im Bereich des C-Kaders. Der D/C-Kader gehört im Training zum D-Kader; er kann aber in zentrale Schulungsmaßnahmen des Spitzenverbandes einbezogen werden. Die Zugehörigkeit sollte zeitlich festgelegt werden und eine Heranführung an den C-Kader beinhalten. Sie endet spätestens mit Erreichen der international geltenden Junioren-Altersgrenze.


Tab unten
Tab unten
Jugend Kader

C- Kader

Max Gabel (MSV Neuruppin)

D/C- Kader

- keine Nachwuchssportler

D- Kader

Jennifer Lemke (MSV Neuruppin)

Stefanie Schoenebeck (1. BC Friesack)

Kin-Bea Schuckar (MSV Neuruppin)

Alex Hopf (MSV Neuruppin)

Manuel Weiß (MSV Neuruppin)

Jason Wolski (MSV Neuruppin)

Konrad Jaeck (SC Strausberg)

Thies Franke (SV Motor Babelsberg)

 



Tab unten